Cholesterin senken

Cholesterin ist ein fettähnlicher, körpereigener Stoff, der grundsätzlich wichtige Aufgaben im Organismus erfüllt. Doch erhöhte Cholesterinwerte / ein zu hoher Cholesterinspiegel gelten als ein Hauptrisikofaktor für lebensgefährdende Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall, und damit als die wichtigste Ursache für eine vorzeitige Sterblichkeit. Darum sollte Cholesterin senken bei einer Hyper-Cholesterin-ämie (hyper = zu viel; -ämie = im Blut) an der Spitze aller Therapiebemühungen stehen.

Eine Hypercholesterinämie bleibt oft über lange Zeit unentdeckt. Gesetzlich Versicherte haben ab einem Alter von 35 Jahren einen regelmäßigen Anspruch auf Leistungen zur Früherkennung (sog. "Check-up").

Wie kann ich Cholesterin senken?

Ein zu hoher Cholesterinspiegel wird in der Regel - wenn andere Maßnahmen wie Umstellung von Lebensgewohnheiten und / oder Ernährung nicht ausreichen - mit sogenannten Statinen behandelt. Es wird aber geschätzt, dass 10 % bis 20 % der Patienten Statine wegen des Auftretens von Muskelschmerz (Myalgien) schlecht vertragen.

Cholesterin senken bei Hochrisikogruppen

  • Trotz intensiver Cholesterin senkender Therapie können einige Hochrisikogruppen ihre Zielwerte nicht erreichen, also z.B Patienten, die zusätzlich zu ihrer kardiovaskulären Krankheit entweder ein, zwei oder mehrere Risikofaktoren resp. Begleitdiagnosen haben, z.B. Diabetes (Typ I oder Typ II), Angina pectoris, Myokardinfarkt, Koronare Herzkrankheit (KHK), TIA, Schlaganfall, pAVK, Atherosklerose und/oder chronische Niereninsuffizienz .
  • Neben der bekannteren Form der sog. sekundären Hypercholesterinämie, die auf dem Einfluss äußerer Umstände beruht (mangelhafte Ernährung/Bewegung), kann erhöhtes Cholesterin genetisch bedingt auch innerhalb der Familie vererbt werden, sog. primäre oder familiäre Hypercholesterinämie.

Für solche Patienten gibt es mit den so genannten "PCSK9-Inhibitoren" einen neuen Wirkansatz.

Rezept des Monats

Das Thema Ernährung steht an erster Stelle, wenn Sie selber - bei zu hohen Cholesterinwerten - Ihr Cholesterin senken möchten / müssen können.

Eine mediterrane Ernährungsweise (auch "Mittelmeerküche" genannt) kann helfen, zahlreiche Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken, darunter auch das Cholesterin. Zu einer mediterranen Ernährung gehören vor allem viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse, Olivenöl, Vollkornprodukte, Fisch, Geflügel und - wenn man mag - ein Glas Wein zum Essen.

Damit Sie sich in Ihrer Kreativität nicht allein gelassen fühlen, finden Sie an dieser Stelle „Monat für Monat“ ein neues Rezept.

Rezept des Monats

Bunte Gemüsevariation

Weitere Rezepte finden Sie im Rezeptarchiv

Amgen Forschung

Forschung im Mittelpunkt
Hier erfahren Sie mehr über AMGEN

Amgen Medizinische Fachkreise

Präsentationen & Kongressberichte
ein Service für die Fachkreise

Video From The Heart

"From The Heart"
Video über eine weitgehend unsichtbare Erkrankung

Amgen Biotechnologie

AMGENs Commitment:
Eine Einführung in die Biotechnologie